Elementare

Schmelzpunkt

1453 °C
EigenschaftenSiedepunkt3177 °C
Spezifisches Gewicht58,71 g/cm3
Atomgewicht8,9
Äußeres ErscheinungsbildMetallsilberweiß, glänzend
VorkommenNickeleisenkiese; Nickelerze
GewinnungNickelkonzentrierung in Sulfidschmelze (Ni-Cu-Fe-Stein).
Nickellaugung mit Schwefelsäure oder ammoniaklösung.
Ni konzentr. In Ferronickel. Zur Reinnickelgewinnung werden diese Zwischenprodukte d. Reduktion. Andere Prod. verfahren sind in Verwendung
Eigenschaftenzäh; hohe Korrosionsbeständigkeit; polierbar;
oberhalb von <367°C - leicht magnetisch;
kann geschweißt, geschmiedet, gewalzt und gezogen werden
AnwendungenNickellegierungen; VA - Legierungen; Für z.b.Monel Legierungskomponente Ni 70 Cu27-33 ; Eisen 2, Al 2-4.
Temperaturfühlern; Laborgeräte;
Bindemittel bei Hartmetallen;
Elektroplattierungen;
Nickelkatalysatoren auf Hydrieroxiden (Al2O3; SiO2);
Anwendung in der organisch - technischen Chemie
RecyclingNeutralisierung elektrolytischer Bäder; Rückstände aus Legierungsarbeiten; Rückläufer aus der Hartmetallproduktion;
Schrotte (Anlagenbau) und Schlämme; VA - Schrotte;
nach Verwendung (end of life); Metallbearbeitung, Katalysatoren; Nickel-Cadmium- und Nickel-Eisen-Akkumulatoren; aus der Chemie
StichworteNickelacetate; Nickelarsenide; Nickelbromid; Nickelcarbonate;
Nickelcarbonyle; Nickelchloride; Nickelcyanide; Nickelnitrate;
Nickeloxide; Nickelsulfide; Nickelsulfate; etc.;
Nickelschrott; VA - Schrott;
Nickel-Cadmium-Akkumulatoren; Nickel-Eisen-Akkumulatoren

Kontakt

GMH Stachow-Metall GmbH

Rosentorstrasse 15
D-38640 Goslar

Telefon: + 49 5321 39594-0
Telefax: + 49 5321 39594-29

info(at)stachow-metall.de


Mitgliedschaften